Hewlett Packard als Hersteller von Hifi?

...n lecker Bierchen trinken, relaxen und plaudern. Das kann man hier am besten!

Moderator: kubi

Antworten
Benutzeravatar
GerhardS
Beiträge: 123
Registriert: Di Apr 06, 2010 10:54 am
Wohnort: Nähe FFM

Hewlett Packard als Hersteller von Hifi?

Beitrag von GerhardS »

Ja, das gabe es wirklich einmal.
Im Jahre 1972 hatte ich gerade bei HP angefangen als ein Gerücht die Runde machte:
Barney Oliver, Chef von HP Labs (die interne Forschungseinrichtung von HP) hatte für sich selbst einen Hifi Verstärker entwickelt.
Es gab jedoch sofort eine rege Nachfrage nach einem Nachbau. Daraufhin wurde die Entscheidung getroffen, dass die Santa Clara Division eine Serie dieses Verstärkers für die Mitarbeiter produziert. War damals mit 315US$ nicht gerade ein Schnäppchen. Ich konnte einen dieser für damalige Zeiten "outstanding" Verstärker erwerben und war begeistert. Ich musste ihn dann aber einige Jahre später verkaufen, da ich das Geld für meinen Hausbau benötigte.

Ich habe einmal zwei PDFs angehängt. Das eine ist das interne Memo von damals mit dem Startschuss für die Produktion, das andere ist das Service Manual, dass damals auch nach HP Standards geschrieben wurde.
Viel Spass beim Lesen.
Gerhard

Datei von filehorst.de laden
Datei von filehorst.de laden
LG
Gerhard
________________________________________________________________________

Spannung = Lautstärke x Sprunghöhe
Hat's geknallt und hat's gestunken, war's die Firma Telefunken

Besuchen sie unser Forum der Tontechnik:
www.tonthemen.de

jensenmann
Beiträge: 2755
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Re: Hewlett Packard als Hersteller von Hifi?

Beitrag von jensenmann »

Cool, vielen Dank fürs hochladen.
Die haben beim Schaltungsdesign wirklich nicht gespart. Verstärker aus der Zeit sind üblicherweise gerade mal mit der Hälfte an Teilen ausgekommen.
Jens

Benutzeravatar
GerhardS
Beiträge: 123
Registriert: Di Apr 06, 2010 10:54 am
Wohnort: Nähe FFM

Re: Hewlett Packard als Hersteller von Hifi?

Beitrag von GerhardS »

Hallo Jens,
war damals in der Entwicklung aber "State of the Art": die Handschrift (oder die Vorgabe) kannst du übrigens auch nachvollziehen
im Buch 'Halbleiterschaltungstechnik' von Tietze/Schenk. Ulrich Tietze war auch einer der Kollegen aus der HP Entwicklung.
LG
Gerhard
________________________________________________________________________

Spannung = Lautstärke x Sprunghöhe
Hat's geknallt und hat's gestunken, war's die Firma Telefunken

Besuchen sie unser Forum der Tontechnik:
www.tonthemen.de

jensenmann
Beiträge: 2755
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Re: Hewlett Packard als Hersteller von Hifi?

Beitrag von jensenmann »

Oha, großes Kino. Den Tietze/Schenk habe ich seit dem Studium im Einsatz.....
Jens

Antworten