ADT 5MT Restaurationsprojekt

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

ADT 5MT Restaurationsprojekt

Postby bernbrue » Mon Oct 21, 2013 10:07 am

Hallo zusammen,
am Wochende haben mein Kumpel Reiner und ich das ADT Pult aus Berlin abgeholt. Dank der Hilfe von Volker und Peter vor Ort ging das Verladen des Pultes ruckzuck. Hier in Wolfenbüttel angekommen, haben uns dann Reiners Söhne beim Schleppen in den Keller geholfen. Vielen Dank an euch alle.

Wer sich einen alten, engen, 60er jahremäßigen Außenzugang in den Keller vorstellen kann, der kann sicherlich erahnen, wie knapp die ganze Angelegenheit war. Das Pult hätte keinen Zentimeter länger oder breiter sein dürfen, sonst hätten wir es weder in den Keller noch in mein dort befindliches Studio bekommen. Jungs, das war Maßarbeit !!!

Hier habe ich mal einige Eindrücke vom Transport und der Dokumentation der Anschlüsse (vor allem des Mischcomputers) verlinkt. Bei der ganzen Aufregung und Hektik sind die Bilder natürlich nicht so gut geworden (Handykamera), aber trotzdem viel Spaß beim gucken.

Man beachte die Fahne über dem Pult:

Image

Image

Hier noch weitere Bilder:

http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 174651.jpg
http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 174705.jpg
http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 104647.jpg
http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 104701.jpg
http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 104740.jpg
http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 105215.jpg
http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 174712.jpg

Wir halten euch auf dem Laufenden.
LG
Bernd
User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Re: ADT 5MT Restaurationsprojekt

Postby kubi » Thu Oct 24, 2013 8:05 am

Cool, schön, dass das Pult in guten Händen endet und nicht "ausgeschlachtet" wird.

bernbrue wrote:Wir halten euch auf dem Laufenden.


Ja, bitte!
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby bernbrue » Sat Nov 02, 2013 5:41 pm

Hallo,
ein kleines Update: Ich habe das Pultnetzteil recappt, Abhören und die Tape sends/returns der ersten 8 Kanäle auf Messerleisten gelötet und einige Probeläufe gestartet, um das Biest besser kennenzulernen.

Grundsätzlich sind alle Schalter, Taster und Poties aller Kanalzüge funktionstüchtig. Allerdings muß man einige Taster einige Male drücken, bevor sich etwas tut. Das sich überhaupt etwas tut, ist allerdings schon sehr beruhigend.

Die Routingmöglichkeiten des Pultes sind so komplex, dass man das Pult erst einmal "lernen" muß. Immerhin ist es mir gelungen, eine Subgruppe einer Subgruppe einer Subgruppe zu bilden und pultintern einen Kanal auf 7 weitere aufzunehmen und 7 Kanäle auf einen zu bouncen.

Das Inline Konzept mit Faderswap und der gleichzeitigen Nutzung von Tape und Rec (Mic/Line) Channel ist einfach genial, wobei die Bezeichnung einiger Taster etwas irreführend bzw. nicht auf Anhieb deutlich wird.

Der EQ packt ordentlich zu. Irgendwo hat ein gearsluts Typ mal gesagt, die EQs der ADT-5MT klängen steril. Das kann ich überhaupt nicht bestätigen, im Gegenteil, sie klingen einfach sehr musikalisch.

Der allgemeine Klangcharakter des Pultes ist schwer zu beschreiben. Insgesamt klingt es nach ersten, groben Hörtests sehr angenehm und luftig. Mehr zu diesem Thema, wenn die Kanalzüge recappt wurden.

Hier einige Impressionen von der Baustelle:

Image

Image

Image

Wer es etwas größer mag:

http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 175405.jpg
http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 175423.jpg
http://twin-x.com/groupdiy/albums/userp ... 181018.jpg

LG
Bernd
User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Postby jensenmann » Sun Nov 03, 2013 10:57 am

:thumbright:
Jens
jensenmann
 
Posts: 2703
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Postby bernbrue » Mon Dec 02, 2013 4:25 pm

Hi,
update:

- Reiner hat bereits alle 24 Kanalfader und die ersten 8 Kanalzüge recappt. Alle Schalter und Fader wurden mit Ballistol gängig gemacht. Vor allem die Fader gehen jetzt butterweich. BRAVO !!!

- ich habe alle VU Meter Lämpchen durch abgeschmirgelte, weiße LEDs ersetzt (48 Stück)

- Die Meterbridge habe ich mit Aluprofilen neu aufgebaut und die Frontblenden schwarz lackiert

- dann habe ich noch jede Menge Multicores von XLRs auf Messerleiste gelötet. Die wichtigsten Anschlüsse für Studio, Regie, Headphones, AUX sends und return, 2 Track rec/repro sind fertig. Es fehlen noch 2 Multicores für Tape send/return der Kanäle 9-24 und je drei 10er Multicores input/output für meine Outboard Geräte auf Steckfeld.

Es geht voran.
LG
Bernd
User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Postby bernbrue » Fri Dec 06, 2013 4:16 pm

User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Postby jensenmann » Sun Dec 08, 2013 5:16 pm

Sehr geil. Ich wusste dass das Teil bei dir in guten Händen ist.
Hast du Puffer vor den VUs oder hängen die parallel zu den Ausgängen?
Jens
jensenmann
 
Posts: 2703
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Postby bernbrue » Sun Dec 08, 2013 6:41 pm

Hi Jens,
da sind Puffer davor. Gerd Jüngling meinte, es wäre "unschön", die einfach parallel dran zu hängen, schließlich wären dann eine Reihe von Gleichrichtern im Signalweg. Er hat mir noch 6 bestückte Platinen mit jeweils 4 Puffer geschenkt. Ich habe heute mal die Platinen angeschlossen. Leider konnte ich noch kein Signal aus den 16 pin Steckern in der Meterbridge bekommen. Ob das daran liegt, dass ich nur die Kanäle 17-24 bestückt habe, weiß ich noch nicht so genau. Reiner gibt ordentlich Gas mit dem Recappen, so dass die nächsten 8 Kanäle auch schon abgeholt werden können.
LG
Bernd
User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Postby jensenmann » Sun Dec 08, 2013 6:43 pm

"unschön" = 0,5% Klirr
Jens
jensenmann
 
Posts: 2703
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Postby bernbrue » Sun Dec 08, 2013 6:45 pm

Stimmt. Mir wäre es eigentlich egal gewesen, aber wenn man schon freundlicherweise die Buffer geschenkt bekommt, dann bau ich die auch ein.
LG
Bernd
User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Postby bernbrue » Wed Dec 18, 2013 7:36 am

Hi,
das Pult ist wieder komplett, alle Kanalzüge sind recappt und wieder eingebaut ( Danke Reiner!!!). Ein Kanalzug ist mir aufgrund einer falsch eingesteckten Platine regelrecht abgeraucht. Gott sei Dank war es nur ein IC, der verschmort war. Der Fehler ist bereits behoben. Beim Testen der tape inputs sind einige Defekte aufgetaucht, die sich im Wesentlichen auf lose (!!) Elkos auf der sehr fragilen Aufsteckplatine im Eingangsbereich zurückführen lassen. Ich vermute, dass diese Elkos sich beim Einbau/Ausbau/Transport gelöst haben oder aufgrund kalter Lötstellen nie richtig fest saßen. Ich muß noch die Master/Monitore recappen, die VU Buffer platinen modifizieren/einbauen und die Handauflage anschrauben, wenn sie (noch vor Weihnachten?) geliefert wird. Dann erfolgen ausgiebige Tests und Fehlerbehebungen. Im Januar gibt es dann eine CD Release Party mit Presse und Bildern vom neuen Pult.
LG
Bernd
User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Postby kubi » Wed Dec 18, 2013 9:54 am

Das sind richtig gute Neuigkeiten. Glückwunsch!
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby jensenmann » Wed Dec 18, 2013 10:03 am

Ihr seid deutlich schneller wie ich mit meinem Amek.....
Jens
jensenmann
 
Posts: 2703
Joined: Fri Mar 24, 2006 8:20 pm
Location: Karlsruhe, BRD

Re: ADT 5MT Restaurationsprojekt

Postby bernbrue » Sun Dec 29, 2013 8:05 pm

Das war ein gutes Wochenende. Ich hatte auf meiner "to do" Liste einige Fehler notiert, die sich beim testen des Pultes herausgestellt haben.

Die Tape input amps haben einige Probleme verursacht. Bei zwei Kanälen gingen die gar nicht und bei 5 weiteren Kanälen funktionierte die Gain Regelung per Zugpoti nicht. Bei einem Kanal war ein eingedrückter Elko und Leiterbahnunterbrechung die Fehlerursache. Die Gainregelung der anderen Kanäle geht jetzt auch tadellos, nachdem ich die Kanäle "durchgeblasen", sprich mit einem hohen Pegel angefahren habe (es gibt einen sehr schönen Thread zu diesem Thema hier im Forum). Ich muß morgen nochmal testen, ob die Gainregelung jetzt dauerhaft funktioniert oder ob einige der NE5532 Opamps getauscht werden müssen. Ein Tape Input Kanal hat im Verhältnis zu den anderen deutlich weniger Gain. Da muss ich noch ran.

Die Bufferplatinen für die VU Meter funktionierten nicht richtig. Der Einstellbereich per Timmpoti war so gering, dass wir nicht mal an die 0dB VU herankamen. Einige Meter zappelten etwas, andere gar nicht. Reiner hat dann lose sitzende Elkos nachgelötet, was aber das Problem nicht wirklich löste. Nach stundenlangem, gemeinsamen Kopfzerbrechen und viel Probiererei sind wir dann darauf gekommen, dass eine doppelte Gleichrichtung per Germaniumdioden die Ursache war. Die Bufferplatinen waren ursprünglich für ganz normale 1mA Sifam Meter aus der Presentorreihe vorgesehen, die keine Gleichrichtung in den Metern hatten. Meine VU Meter (Sifam R28) sind "echte" VU Meter mit eingebautem Vorwiderstand und Germaniumdioden. Wir haben dann die Meter testweise vor der Gleichrichtung an die Bufferplatinen angeschlossen und schon ging das muntere Zappeln der Anzeigen los. Da hätte man auch drauf kommen können :oops:

Ich habe noch einige Flachbandkabel gecrimpt (mit einem Schraubstock geht das sehr gut) und diverse Synthies verkabelt und angeschlossen. Der erste Kompressor liegt auch schon am Steckfeld an. Insgesamt muss ich noch 4 Multicores löten dann bin ich damit auch "am Ende". Neue Bilder gibt es erst dann, wenn ich meine Bude aufgeräumt habe.
LG
Bernd
User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Re: ADT 5MT Restaurationsprojekt

Postby bernbrue » Fri Jan 03, 2014 5:07 pm

Hi,
wir haben mit einer Vielzahl kalter Lötstellen auf den VU boards zu kämpfen, aber das war wohl zu erwarten. Alle 24 tape inputs incl. Gainregelung funktionieren. Einige inputs müssen jedoch immer erst "durchgeblasen" werden, bevor die Gainregelung funktioniert. Noch hat der Frust uns nicht verzweifeln lassen. Wir gehen offensiv an die Fehlersuche. Wollen wir doch mal sehen .....
LG
Bernd
User avatar
bernbrue
 
Posts: 1125
Joined: Thu Jun 29, 2006 2:55 pm
Location: Wolfenbüttel

Next

Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: Bing [Bot] and 2 guests