PSU Problem

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

PSU Problem

Postby TVPstudio » Sun Aug 16, 2015 10:13 pm

Guten Abend,



ich hab ein kleines Problem, und zwar nutze ich hier und da PSU einheiten, die der JLM PSU "sehr ähnlich" sind.

schaltplan:

http://www.jlmaudio.com/ACDCv4%20Schematic.pdf



Heute habe ich wieder eine zusammengelötet und einen 18V Trafo dran gehängt, die Sekundärseiten parallel angeschlossen.
Jetzt raucht mir immer R3 ab, sobald ich die Hochgesteppte spannung ein bisschen niedriger einstelle.


Ich habe dieses mal auch keinen R7 verbaut, der ist in dem verwendeten layout nicht enthalten und wurde von mir immer nachgerüstet
indem ich neue löcher gebohrt und die leiterbahn dazwischen aufgetrennt habe.


Könnte das das problem sein?



lg
TVPstudio
 
Posts: 107
Joined: Sat Jan 03, 2015 11:40 pm
Location: Landau i. d. Pfalz

Re: PSU Problem

Postby MarkusP » Mon Aug 17, 2015 6:06 am

Hallo auch,

bei den Schaltungen mit dem LM317 und seinen Derivaten würde ich nie nur ein Poti nach Masse anschließen, sondern immer einen Widerstand zusätzlich einfügen. Die Gefahr ist sonst zu groß, daß Du "aus Versehen" einen Kurzschluß nach Masse verursachst und damit die oberen Widerstand in die eigen Jagdgründe führst.
Ich halte es immer so, daß ich den notwendigen Feinregelbereich mir vorher ausrechne und die Widerstände entsprechend einsetze. So lange es nicht um ein Labornetzteil mit einem Regelbereich von 0-30 V o.ä. geht, ist die die bessere Herangehensweise. So hat man mit einem normalen Poti eine bessere Feineinstellung. Ich nehme dort auch meistens Spindeltrimmer, um ganz genau an die gewünschte Spannung heranzukommen.

In der gezeigten Schaltung sollte dies vor allem bei der Phantomspeisung gemacht werden. Da reicht ein Regelbereich zwischen 46 und 52 V völlig aus.
Außerdem plädiere ich für einen separaten Trafo für die Phantomspeisung und lieber ein TL783 als Regler. Dessen nötige "Grundbelastung" bekommt ganz einfach durch eine LED mit passendem Vorwiderstand hin...

Gruß aus Berlin

MarkusP
MarkusP
 
Posts: 103
Joined: Wed Nov 17, 2010 3:07 pm

Re: PSU Problem

Postby TVPstudio » Tue Aug 18, 2015 12:13 pm

Hi Markus,


vielen dank für den tip! werd ich definitiv bei der nächsten psu beachten :)


ich werde jetzt einfach mal nen widerstand mit dem trimmer in reihe löten und kucken ob ich auf die 48V komme, ohne dass mir der Widerstand abraucht.



lg
TVPstudio
 
Posts: 107
Joined: Sat Jan 03, 2015 11:40 pm
Location: Landau i. d. Pfalz


Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron