SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

olafmatt
Beiträge: 1074
Registriert: Sa Okt 07, 2006 6:56 pm
Wohnort: DE & SK

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von olafmatt »

C1 (bzw. C2) ist nicht das Problem. Die Gleichtaktunterdrückung funktioniert nur korrekt (oder sagen wir "gut"), wenn die Impedanzen auf beiden Leitungen identisch sind. Da die gezeigte Schaltung einseitig Widerstände oder eben C3 / C4 einfügt, ist diese Bedingung nicht mehr gegeben. Das ist der Grund, warum man U-Pads verwendet am Mikroeingang.
Verantwortlich für den Grad der Gleichtaktunterdrückung ist die Impedanz-Imbalance in Bezug auf die Eingangsimpedanz der Schaltung. Je höher die Eingangsimpedanz ist, desto weniger fallen die 1k8 ins Gewicht. Aber ich fürchte die wird nicht hoch genug sein. Um 60dB Gleichtaktunterdrückung zu kriegen, müßtest Du beide Seiten auf 1:1000 matchen. Stell Dir die 1k8 in Reihe mit der Eingangsimpedanz des "postiven Eingangs" als Spannungsteiler vor. Wenn also eine "perfekte Störung" kommt, die gleichen Pegel auf beiden Leitern hat, dann kriegste am negativen Eingang des Preamps den vollen Störungspegel und am positiven den runter geteilten. Das löscht sich dann natürlich ncht mehr komplett aus.

Olaf

kubi
Beiträge: 2613
Registriert: So Mär 26, 2006 3:33 pm
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von kubi »

kubi hat geschrieben:Dritte Option, man belässt C55/C69 wie es ist und setzt kleinere Kondensatoren davor. (Position der Phantomspannungswiderstände beachten :wink: )
Ich sehe grad in der Schaltung die Position der Phantomspannungswiderstände, die trotz der Bitte, ihre Position zu beachten, falsch platziert sind.
Wenn K3 so geschaltet ist, dass das Signal durch C3 gehen soll, bleibt die Phantomspannung auf der Strecke. Viel lustiger: Die Phantomspannung ist nur noch auf der negativen Ader ("Cold" in deiner Zeichnung) vorhanden. Die meisten Mikros finden das minder-lustig und können hoffen, dass auf der "Hot"-Ader wirklich nichts anliegt, sodass einfach kein Strom fließt.

Die Phantomspannungswiderstände müssen direkt an die XLR-Buchse dran.
Darius

hardtrail
Beiträge: 282
Registriert: Do Feb 12, 2009 5:27 pm
Wohnort: Germany, Köln Nippes
Kontaktdaten:

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von hardtrail »

Moin.
Ja danke. Ich hätte vielleicht das Bild zwischendrin mal aktualisieren sollen. Phantomwiderstände sind direkt an den XLR. Der HPF ist nun symmetrisch (also auch in der Cold Leitung). Ich lade die Tage nochmal ein aktualisiertes Bild hoch, wenn ich auf der Arbeit bin.

edit:
Bild

Ich hoffe, so funktioniert's

hardtrail
Beiträge: 282
Registriert: Do Feb 12, 2009 5:27 pm
Wohnort: Germany, Köln Nippes
Kontaktdaten:

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von hardtrail »

So. Alles ins Gehäuse gepackt. Außer der noch nicht verbauten Aussteuer-LED und den LEDs fürs Phantom funktioniert sogar alles. Gelernt habe ich, nie wieder Platinen ohne Lötstopplack! Und nie wieder die LEDs und Schalter lose in der Frontplatte verdrahten.
Ich hätte da nocheine Frage:
Mit ARTA gemessen hatte ich ein Hochpassverhalten ab ca. 5kHz (nicht viel, vlt. 1dB/Oct), was natürlich diesen unheimlich präsenten Klang erklärt, den ich wahrnehme. Ist das normal?

Also, falls noch irgendwer interesse an der Rückwand-Platine hat, könnte ich diese nach Wunsch modifizieren und / oder weitergeben.

TVPstudio
Beiträge: 175
Registriert: So Jan 04, 2015 12:40 am
Wohnort: Landau i. d. Pfalz

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von TVPstudio »

Sorry dass ich hier so ohne sinnvollen Beitrag "reinplatze", aber hat noch jemand die layouts für die platine aufm rechner?

die sind nichtmehr online...

wäre super wenn die hier jemand nochmal posten konnte ;)

lg

chefducuisine
Beiträge: 202
Registriert: Di Sep 28, 2010 9:56 pm
Wohnort: Ulm, Germany

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von chefducuisine »

Das Original Layout ist in Neeno'S PDF enthalten.
Wenn Du meine Version willst: Schick mir ne PN mit Deiner Email - Adresse.

Leider funktioniert Twin-X seit einiger Zeit nicht mehr... hat mir jemand nen Tipp für nen brauchbaren Dienst?

Benutzeravatar
GerhardS
Beiträge: 123
Registriert: Di Apr 06, 2010 10:54 am
Wohnort: Nähe FFM

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von GerhardS »

chefducuisine hat geschrieben:...Leider funktioniert Twin-X seit einiger Zeit nicht mehr... hat mir jemand nen Tipp für nen brauchbaren Dienst?
Ich nehme an dass Twin-x ein Filehoster war.

Bei T-Online gibts für jeden, auch wenn er nicht Telekom Kunde ist, 25Gb Online Speicher FREI. Nennt sich Mediencenter und funktioniert sehr gut.
Ein definierter lokaler Ordner wird automatisch mit dem Mediencenter on-line Speicher synchronisiert. Man schiebt z.B. eine Datei in diesem lokalen Ordner und kann anschliessend die Datei mit Anderen 'teilen' (per E-Mail Adresse - sogar mit Passwortvergabe)
Dieser Kollege erhält dann automatisch von T-Online ein E-mail mit den Zugangsdaten und kann sich die Datei runterladen.
LG
Gerhard
________________________________________________________________________

Spannung = Lautstärke x Sprunghöhe
Hat's geknallt und hat's gestunken, war's die Firma Telefunken

Besuchen sie unser Forum der Tontechnik:
www.tonthemen.de

TVPstudio
Beiträge: 175
Registriert: So Jan 04, 2015 12:40 am
Wohnort: Landau i. d. Pfalz

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von TVPstudio »

Hallo,


ich wollte demnächst mal so ein teilchen bauen und habe noch ein paar fragen. (wie Christian vorgeschlagen hat, werde ich sie hier stellen).



1) Könnte ich auch den OPA 2604 anstatt des TLE 2072 nehmen? Der ist auch FET und hat eine ähnliche Eingangsimpedanz.
Is zwar teurer, aber den gibts auch bei reichelt.

2) Gibt es für TR5 eine andere alternative als den SSM2212? Der LM394 ist einmal teuer und christian meinte auch, dass der definitiv nicht die bessere alternative sei.

Um das zu erklären, ich hab nichts gegen mouser, aber bei mir kommen nie genug teile zusammen die die 20€ Versand rechtfertigen würden :/

Auch bin ich im Elektrotechnischen Verständnis noch nicht so weit, dass ich mir selbst erschließen könnte was ich als alternative verwenden kann.


lg

jensenmann
Beiträge: 2772
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von jensenmann »

Den Preamp habe ich noch nicht gebaut, daher kann ich nichts direkt passendes beitragen. Aber in allen Schaltungen, in denen ich die OPA2604 ausprobiert habe, gab es bessere Alternativen. Den TLE2072 finde ich sogar sehr gut, weil er (im Gegensatz zum OPA) sehr geschmacksneutral klingt.
Jens

chefducuisine
Beiträge: 202
Registriert: Di Sep 28, 2010 9:56 pm
Wohnort: Ulm, Germany

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von chefducuisine »

Hi,

der TLE2072 wurde von mir als Ersatz für den TL052 vorgeschlagen. Der Hauptgrund war die +/-15V Forderung zu umgehen. Pinkompatibel ist er obendrein und ebenfalls mit JFETs an den Eingängen bestückt. Wie schon per Email geschrieben fungiert er in der Schaltung als DC - Servo.

Der OPA2604 hat keine JFETs am Eingang, währe allerdings Pinkompatibel. Dazu noch die schlechtere DC-Performance - ich würde ihn nicht als Ersatz nehmen.

Als Alternative für MAT-02, MAT-12, SSM2212, LM394 kannst Du auch selber 2 NPN- Transistoren (Low Noise) matchen und in der Schaltung dann thermisch koppeln (z.B. 2SC3329). Die sind aber auch nicht leichter zu beschaffen...
Es bleibt dabei:
Der SSM2212 ist aktuell die beste Alternative (MAT-12 im Chipgehäuse; pssst).
Bei Mouser liegt er um die 6 EUR. Der Preis für den LM394 ist übrigens nur so hoch, weil TI ihn abgekündigt hat - früher war der deutlich billiger.

Wie Viele Kanäle möchtest Du bauen? Evtl. lohnt sich eine Mouser Bestellung doch. Material fürs Netzteil (Trafo) brauchst Du ja bestimmt auch noch...
Ansonsten kannst Du ja im Schwarzmarkt mal fragen, ob noch jemand was von Mouser braucht.

@Jens: Den SSL brauchst Du nicht bauen - Vergleich die Schaltung mal mit dem SuperGreen :wink:

jensenmann
Beiträge: 2772
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von jensenmann »

Ich habe gestern zum ersten mal den SSL9k Schaltplan angeschaut. Der ist dem 9098 schon ähnlich. Allerdings hatte ich nicht vor, noch mehr Preamps zu bauen. Wenn ich alle meine Vorverstärker zusammenzähle, dann müsste ich eine Halle bauen, um die sinnvoll und gleichzeitig einsetzen zu können...
Jens

dimok
Beiträge: 77
Registriert: Sa Feb 21, 2009 8:58 am
Wohnort: Berlin

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von dimok »

http://bee.mif.pg.gda.pl/ciasteczkowypo ... BET%5D.jpg
Ich habe gestern zum ersten mal den SSL9k Schaltplan angeschaut. Der ist dem 9098 schon ähnlich
Der 9098 hat nur 1 Gainstufe (weniger Noise) und "double ballanced" Ausgang. Ausserdem hat der viel höhere Gleichtakt-Eingagnsimpedanz (man betrachte die RC Ketten C9-R11, C10-R12)
Bombensicherer RFI Schutz, auch besser als 9k

Nur den Überspannungsschutz würde ich anders machen, nicht mit Zenern, und natürlich gehört da ein Doppeltransistor am Eingang

Alles in einem - ist der 9098 technologisch besser.... sauberer, rauscharmer, besseres CMRR. Beim Klang - wie immer, Geschmakssache
DIY ist teuer, raubt den letzten Nerv und macht unglücklich.......

TVPstudio
Beiträge: 175
Registriert: So Jan 04, 2015 12:40 am
Wohnort: Landau i. d. Pfalz

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von TVPstudio »

Leider wurde das "Green" bzw. "Supergreen" projekt fallen gelassen, weil wohl jemand damit Unfug getrieben hat. :(
Ich habe noch ein layout vom originalen "green pre".

Aber das wisst ihr ja alle besser als ich, ich mach das noch nicht so lange :)


Falls jemand noch ein Supergreen Layout auf dem Rechner hat, es aber nicht öffentlich Posten will (verständlicherweise) wäre ich sehr interessiert.
Wäre mal cool green pre und ssl9k pre zu bauen und dann zu vergleichen. Also stereo ssl und stereo Supergreen. Ob das sinn macht ist mir erstmal nebensächlich, ich hab spaß am bauen :)

Bin grade am layouts sammeln, man nie weiss wie lange die online sind :/


also wenn jemand sowas hat und es teilen will, einfach eine pn schreiben ich geb meine mail adresse dann durch ;)



lg Felix

olafmatt
Beiträge: 1074
Registriert: Sa Okt 07, 2006 6:56 pm
Wohnort: DE & SK

Re: SSL 9k MicPre mit alles ;-)

Beitrag von olafmatt »

Es gab im Mutterforum mal ein "Remake" meines Platinenlayouts für den Supergreen. Weiß aber nix weiteres dazu, mußte wohl mal nach Googeln.

Schade dass Du bauen willst, ich hab nen 4-Kanal Supergreen in 1HE, der hier nur vollstaubt und den ich deswegen abgeben würde. Aber der ist natürlich schon aufgebaut.

Was die Unterschiede Green zu 9k angeht hat dimok ja schon das wesentliche gepostet. Außerdem: Der (Super)Green hat diesen dicken Elko in Reihe mit dem Gain-Widerstand. Der 9k macht es ohne (gibt halt bissel DC Offset nach der ersten Stufe) und nutzt dann stattdessen Folienkondensatoren zum ankoppeln der folgenden Stufe. Das ist IMHO in diesem Fall die bessere Lösung.

Olaf

Antworten