V475 Summierer - Monteur

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

V475 Summierer - Monteur

Postby midmost » Tue May 17, 2011 10:03 am

Hallo,

bin neu hier und auf dieses Forum durch ein anderes Aufmerksam geworden.
Finde die ganzen DIY Sachen super da sie Hi-End klingen aber wesentlich günstiger sind.
Ich möchte mir einen Summing Amp , also einen Summierer, bauen basierend auf dem V475.
Hab in dem anderen Forum gelesen das das so vom Material her 200€ kostet.

Nun meine erste Frage:
Ist dieses Gerät ein guter Start? Hab noch nie wirklich was DIY gemacht und hab so gut wie keine Ahnung von Elektrotechnik. Ein bisschen löten kann ich wohl.

2. Würde mir vielleicht jemand hier dieses Teil bauen gegen ein bisschen Taschengeld? Material würde ich natürlich auch bezahlen..

3. Wenn mir das keiner bauen möchte und ich mich wirklich selber rantraue;..gibt es irgendwo eine genaue Anleitung wie ich das Ding zusammen baue, wie ich was verkabel..etc

Wollte mir dann eine Frontplatte hier bestellen:
http://www.schaeffer-ag.de/de/neuigkeiten/home.html
(siehe Frontplatten-Designer) aber ich weiß ja garnicht wie viel Löcher ich mir bohren lassen soll, an welchen Stellen..etc

Ich danke schonmal im Vorraus

besten Gruß
midmost
 
Posts: 42
Joined: Tue May 17, 2011 9:56 am

Postby [silent:arts] » Tue May 17, 2011 11:50 am

Guten Tag,

schau mal, das ist meiner

zu Deinen Fragen:
Ist dieses Gerät ein guter Start? Hab noch nie wirklich was DIY gemacht und hab so gut wie keine Ahnung von Elektrotechnik. Ein bisschen löten kann ich wohl.

Löten ist von Vorteil. Da Du ja aber "nur" ein eigentlich fertiges Produkt in ein Gehäuse packen willst ist gar nicht so viel zu löten. Persönlich finde ich das ganze Bohren etc viel schlimmer ...
Und ja, kann man als erstes DIY Projekt durchaus angehen.
Bei Angst vor Strom kann man ja auch ein 24V Steckernetzteil verwenden, da kann man gar nicht von tod werden :D

2. Würde mir vielleicht jemand hier dieses Teil bauen gegen ein bisschen Taschengeld? Material würde ich natürlich auch bezahlen...

also ich nicht. auf eBay schwirt manchmal so etwas fertig aus dem Ausland rum.
oder Du fragst den Nutzer Sangeet hier mal an

3. Wenn mir das keiner bauen möchte und ich mich wirklich selber rantraue;..gibt es irgendwo eine genaue Anleitung wie ich das Ding zusammen baue, wie ich was verkabel..etc

etwas Recherche und dieses Forum hier sollte reichen :wink:

Wollte mir dann eine Frontplatte hier bestellen:
http://www.schaeffer-ag.de/de/neuigkeiten/home.html

Da gibt es günstiger etwas besseres:
http://www.nrgrecording.de/nrg/viewtopic.php?t=971
http://www.frontpanels.de
volker
olafmatt wrote:Strom kann tot machen
[silent:arts]
 
Posts: 3474
Joined: Sat Jun 10, 2006 3:54 pm
Location: BLN

Postby midmost » Tue May 17, 2011 12:35 pm

Danke für die Antwort und schönes Teil was du da gebastelt hast.
Sieht ordentlich aus! :)

Ja aber so viele Inputs brauche ich garnicht. Mir würden 16 absolut reichen!
Aber ein Insert wäre gut da ich eigentlich vor hatte auch noch eine GSSL zu bauen..

Zum GSSL gibt es ja fertige PCB's im Netzt zu kaufen die man dann nur noch bestücken muss, mit den Knöpfen und Buchsen verlöten muss und dann in ein Gehäuse..

Aber bei dem V475 Summierer gibt es irgendwie viel weniger Infos im Netz..
Naja ich werde mal weiter recherchieren und ggf. hier meine Fragen stellen (die mit Sicherheit kommen werden :roll: )

Grüße
midmost
 
Posts: 42
Joined: Tue May 17, 2011 9:56 am

Postby Holger » Wed May 18, 2011 1:27 pm

Ich hab' mich auch mal dran versucht...
hier
http://www.prodigy-pro.com/diy/index.php?topic=37987.msg467927#msg467927
und hier
Image
Holger
 
Posts: 437
Joined: Tue Jan 08, 2008 8:57 pm
Location: Hamburg

Postby midmost » Wed May 18, 2011 5:43 pm

Schönes Teil, Holger! :shock: :D
Sieht ja auch garnicht soo schwer aus wenn ich mir das Innenleben angucke.
Ist ja im Prinzip nur die V475 Karte und ein paar Kabel.
Traue mir das trotzdem nicht so ganz zu!
Deshalb suche ich noch jemanden der Lust hätte das für mich zu bauen
Es sei denn es gäbe eine Anleitung mit 1:1 wo ich was löten muss und genau die Teile die ich brauche
midmost
 
Posts: 42
Joined: Tue May 17, 2011 9:56 am

Postby superslaukey » Wed May 18, 2011 7:39 pm

Ist ja im Prinzip nur die V475 Karte und ein paar Kabel.


Richtig.
"Nur" ein schönes PCB, ein funktionierender V475, ziemlich viele Widerstände, 2 Sub-D-Buchsen, ein Haufen Switches...

Holgers version sieht nur deshalb "einfach" aus, weil sie so aufgeräumt ist. ich glaub es ist in der Tat der aufgeräumteste Summierer den ich je gesehen habe :D

Ich will mich hier gar nicht so aufmucken, weil ich selber so wenig plan habe, aber: wie schon so oft denke ich, man sollte in einem Do It Yourself-Forum nicht fragen, ob man jemanden dafür bezahlen kann einem ein DIY-Gerät zu bauen. Ich möchte dich halt einfach motivieren, es selber zu versuchen. Vorsicht: macht süchtig!

Summierer sind tolle projekte um einen einstieg zu finden. War bei mir auch so. Starte doch wie ich mit einer passiven sammelschiene bei der du dann mit mic-preamps aufholen kannst. Wenn das klappt hast du doch schon die halbe miete. Dann baust du dir als nächsten schritt den V475 rein. Einfach langsam vorantasten.

Und Doku für nen V475/V275/DV1175 etc. Summierer gibts wirklich en masse.

Nix wie ran an die buletten!

Max
---------------------
"Der Vorteil von Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann; umgekehrt ist es schwieriger."

Kurt Tucholsky
superslaukey
 
Posts: 339
Joined: Thu Oct 02, 2008 6:25 pm
Location: München

Postby Benny » Wed May 18, 2011 7:47 pm

Genau.
DIY ist die Devise. :D Aber Vorsicht!!! Wenn du einmal angefangen hast hörst du so schnell nicht mehr auf.
So ein V475 Summierer war auch eines meiner ersten Projekte.
War eigentlich kein größeres Problem.
Die Sammelschiene zum Summieren kannst du dir auch ganz einfach auf Streifenraster- oder Lochrasterplatinen löten.
Dann brauchst du die Sumthing Platine nicht.

Ich kann den Einstieg in den DIY-Wahnsinn nur empfehlen.
P.S. Franks Frontplatten auch!!!
Benny
Benny
 
Posts: 246
Joined: Thu Jan 25, 2007 12:10 pm
Location: Philippsthal Germany

Postby midmost » Wed May 18, 2011 10:44 pm

Würde ich ja so gerne! Ehrlich.. aber ich habe mal 3 monate gebraucht um eine Glühbirne zu wechseln.
Hab echt null Plan und weiß einfach nicht wo ich anfangen soll!
Motivation ist schon da aber wo soll ich bloß anfangen.
Will mir ja auch nicht den Kram kaufen und dann kaputt machen..
midmost
 
Posts: 42
Joined: Tue May 17, 2011 9:56 am

Postby superslaukey » Thu May 19, 2011 6:46 am

.. aber ich habe mal 3 monate gebraucht um eine Glühbirne zu wechseln.


Das ist kein Argument. Ich bin vor zwei Jahren umgezogen und in zwei räumen hängen immer noch baufassungen. DIY-Projekte habe ich aber in der Zeit mehrere Durchgezogen :D :D :D (hoffentlich liest meine Freundin das hier nie!)

Hab echt null Plan und weiß einfach nicht wo ich anfangen soll!


TOP 1: Überlegen ob du einen summierer brauchst oder nur willst.
TOP 2: Überlegen warum du ihn brauchst/willst.
TOP 3: Was erwartest du dir vom Summieren.

Wenn du nicht ins DIY einsteigen kannst/willst (wobei das eigentlich jeder kann, wenn er will :D), und so sehe ich das im Moment, und du beim Summieren dein gutes Outboard einschleifen willst, solltest du überlegen, einen Summierer zu kaufen. Schließlich hast du ja dann bereits anderes outboard gekauft.

Du musst wissen: DIY heisst in den wenigsten Fällen deutlich günstiger/billiger und dabei besser als Stangenware. Den Leuten geht es hier um den Spaß an der Sache und dabei kommt zusätzlich was schönes, zum Teil custommäßiges fürs Studio raus.

Also: Versuche dir klar zu machen, ob und warum das Zeug brauchst. Wenn du überzeugt bist, dass du das brauchst, dann versuch erstmal zu verstehen, wie eine summierer im Prinzip funktioniert. Dann bemühst du die suchmaschinen in den verschiednen Foren und google und wirst im normalfall übermäßig fündig. Ich kann mir nicht vorstellen, dass eine deiner Fragen nicht hier oder in anderen Foren dokumentiert ist.

Ganz einfach: Recherchieren, Lesen -> Verstehen -> Bauen

Such halt einfach mal nach "analog summing" "analog summierer" "V475 summing" etc...

Wenn du dann weitere Hilfe brauchst, stehen dir hier natürlich alle türen offen.

Beste Grüße
Max
---------------------
"Der Vorteil von Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann; umgekehrt ist es schwieriger."

Kurt Tucholsky
superslaukey
 
Posts: 339
Joined: Thu Oct 02, 2008 6:25 pm
Location: München

Postby toff » Thu May 19, 2011 10:57 am

Kauf dir doch vielleicht als erstes so einen einfachen Bausatz für ein batteriebetriebenes Blinklicht oder ein Lauflicht oder so ähnlich, gibt's z.B. bei Conrad oder anderen Elektronik-Versendern. Danach weißt du, ob's mit dem Löten klappt und vor allem, ob's Spaß macht...
toff
 
Posts: 638
Joined: Thu Jun 29, 2006 8:26 pm

Postby superslaukey » Thu May 19, 2011 11:59 am

Noch was:

Finde die ganzen DIY Sachen super da sie Hi-End klingen aber wesentlich günstiger sind.


Wie viele DIY-Sachen kennst du denn?
Was ist Hi-End?

Zwecks günstiger:

Du darfst nicht vergessen dass es nicht nur um material geht. Also wenn du jemanden dafür bezahlen willst, dann musst du natürlich noch ordentlich studenlohn einpreisen. Das Material ist oft das günstigste am Produkt. Wie überall halt. Dann schauen wir mal wie viel günstiger DIY gegenüber anderen custom/non-asia produkten wirklich sind.

Also wie gesagt: selbst ist der Mann. Wenn du "nur" für Material bezahlst ist DIY oftmals billiger => aber nur weil du für die Stunden, die du damit verbringst nur Zeit, aber kein Geld einsetzt.

Beste Grüße
Max
---------------------
"Der Vorteil von Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann; umgekehrt ist es schwieriger."

Kurt Tucholsky
superslaukey
 
Posts: 339
Joined: Thu Oct 02, 2008 6:25 pm
Location: München

Postby hellokitty » Tue Jan 24, 2012 4:31 pm

Hallo,

der thread ist etwas älter aber ich habe eine V475 bekommen und möchte mir einen Summierer daraus bauen. Ich habe viel Erfahrung mit löten allerdings nicht mit rechnen. Ich bräuchte eine kleine Anweisung was die Sammelschiene angeht. Ich möchte 16 inputs (mono) blöderweise sind alle links die auf irgend einen Schaltplan bzw. Layout gehen tot.
Kann mir jemand einen Tip geben oder mir sogar etwas zuschicken das mir helfen könnte? Inserts währen auch toll! :roll:

das hier sieht super aus!! leider keine inserts. könnte aber auch damit leben1 :lol:

http://www.groupdiy.com/index.php?topic=13857

vielen Dank
hellokitty
 
Posts: 7
Joined: Tue Jan 24, 2012 4:24 pm

Postby kubi » Tue Jan 24, 2012 5:44 pm

hellokitty wrote:Ich möchte 16 inputs (mono) blöderweise sind alle links die auf irgend einen Schaltplan bzw. Layout gehen tot.


Nicht alle, Dave hat vor längerer Zeit etwas schönes gezeichnet:
www.twin-x.com/groupdiy/albums/userpics/balancedmxr.pdf
Das ist die einfachste Lösung, die man umsetzen kann und die sich folglich auch in den meisten Summierern seit den 40ern wiederfindet.
Du kannst die Schaltung mit einem 0Ohm-Summierer oder einer Aufholstufe wie z.B. Mikrofonvorverstärker verwenden.
Darius
User avatar
kubi
 
Posts: 2613
Joined: Sun Mar 26, 2006 1:33 pm
Location: NRW

Postby [silent:arts] » Tue Jan 24, 2012 6:35 pm

für den V475 sind das alles 5K1 Widerstände, Rshunt lässt Du weg
volker
olafmatt wrote:Strom kann tot machen
[silent:arts]
 
Posts: 3474
Joined: Sat Jun 10, 2006 3:54 pm
Location: BLN

Postby hellokitty » Tue Jan 24, 2012 6:50 pm

vielen Dank schon mal :D

manche haben noch einige switches verbaut. Ich schätze das sind Pegeldämpfer? gibt es noch eine (aufwendigere) Lösung mit eventuellen Gadgetts?
hellokitty
 
Posts: 7
Joined: Tue Jan 24, 2012 4:24 pm

Next

Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron