Mehr-Bilder-Aktion! (fertige Projekte)

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

toff
Beiträge: 669
Registriert: Do Jun 29, 2006 10:26 pm

Re: Mehr-Bilder-Aktion! (fertige Projekte)

Beitrag von toff »

Wow, total gut! Wie hast du die "Schilder" gemacht? Belichtet und später ausgefräst?

jensenmann
Beiträge: 2800
Registriert: Fr Mär 24, 2006 9:20 pm
Wohnort: Karlsruhe, BRD

Re: Mehr-Bilder-Aktion! (fertige Projekte)

Beitrag von jensenmann »

Da hast du die Meßlatte für DIY Design ganz schön nach oben verschoben. Echt fett!!!
Jens

MarkusKrippner
Beiträge: 284
Registriert: Sa Dez 07, 2013 2:24 am
Wohnort: Gunzenhausen

Re: Mehr-Bilder-Aktion! (fertige Projekte)

Beitrag von MarkusKrippner »

toff hat geschrieben:
So Sep 20, 2020 6:55 pm
Wow, total gut! Wie hast du die "Schilder" gemacht? Belichtet und später ausgefräst?
Die Schilder sehn aus wie Metall, sind aber Plastik ;-)
Das ist ein spezielles 2-schichtiges Acryl, welches mit CO2-Laser einerseits beschriftet und andererseits ausgeschnitten werden kann.
Gibts in vielen Farbkombinationen.
https://www.graviermaterial.de/Produkte ... erply.html

Ich überleg aber, noch ein paar mehr Bügeleisen zu bauen, und dann probier ich mal evtl noch ne andere Technik.
Z.B. Geätzter Edelstahl oder Aluminium.... das geht nämlich relativ einfach und mit Hausmitteln.
(gugg mal Youtube nach "etching stainless steel").

....markus :-)
Alles Vernünftige ist einfach, alles Komplizierte ist überflüssig. (Michail Kalaschnikow)

TVPstudio
Beiträge: 180
Registriert: So Jan 04, 2015 12:40 am
Wohnort: Landau i. d. Pfalz

Re: Mehr-Bilder-Aktion! (fertige Projekte)

Beitrag von TVPstudio »

Mal kein Elektronikgerät aber eine Sache die ich schon immer mal machen wollte:


habe meine tischplatte durch ein sandwich aus V2A Lochblech Basotect ersetzt.

Ich habe beim Mixen bzw Hören immer wieder störende resonanzen im mittenbereich gehört, die eigentlich gar nicht da waren.
Außerdem merkte ich dass die holzplatte durch mitschwingen in den tiefmitten irgendwelche resonanzen verursachte, die ich dann auch fälschlicherweise aufs audiomaterial interpretiert habe. Die ersten Eindrücke sind positiv, das stereobild wurde definitiv klarer.

Die meissten mixingleute in meinem umfeld haben gar keinen tisch mehr, sondern Bob Katz mäßig zwei kleine racks auf hüfthöhe vor sich stehen.
Das kam für mich nicht in frage da ich oft sachen ausmesse und in CAD zeichne und deswegen die ablagefläche sehr gut gebrauchen kann.

Bin gespannt wie das altert und ob es so schwer sauber zu halten ist wie es aussieht.

Wie löst ihr denn eure Tisch-Reflexionsprobleme in kleinen Regien?

grüße und Frohe weihnachten :cool:

Bild
Bild

Antworten