Gssl Help please

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

Postby Harpo » Mon Feb 21, 2011 11:02 pm

superslaukey wrote:Meine Fragen:

100K / Ratio Adjustment: da muss ich doch auch auf 120K ändern oder?

..oder einen z.B. 50k Trimmer in Serie zu dem 100k, um das justieren zu können.

10K: Jumpern oder Nicht?

die 3x 10k's zwischen That218x Pins 3/5 können ersatzlos entfallen.

1M: Wirklich raushauen? Warum?

Ich würde die einfach nur nicht bestücken. Wenn Du die raushaust, könnte der Schlag auch andere Bauteile beschädigen, und rausgehauene Wiederstandstrümmer sehen schei..e aus. Ein nur einseitig angeschlossener Wiederstand, weil THD-Trimmer nicht bestückt, macht nicht wirklich Sinn.

50K-Trim: Raus weil pre-Trimmed nehm ich an?

jenau.

2x47K: Was is damit?

wenn Supersidechainboard(s) angeschlossen sind, müssen die auf der GSSL-Platine entfallen. Ob Du dann auf dem/den SSC-board(s) die Eingänge mit 10k, 14k1, 20k, oder irgendwas dazwischen bestückst, ist 'ne Frage von Anzahl der Boards und Summierungs-Geschmacksfrage von constant-voltage oder constant-power.

Warum nicht auch auch 120K ändern wie beim 2181LB? Oder so lassen?

mit SSC-board(s) entfällt der ja sowieso. (siehe letzte Antwort). Wenn Du meinst, der/die Sidechain-VCA(s) bekommen zuviel Signal, kannst Du immer noch den/die 47k Ausgangswiederstände auf dem/den SSC-board(s) vergrößern. (da sind die 2x47k von der vorletzten Frage jetzt hingekommen).
mische lauter - Ohren wachsen nach
Ist mir Scheißegal wer dein Vater ist. Solange ich am Angeln bin, gehst Du hier nicht übers Wasser !
User avatar
Harpo
 
Posts: 463
Joined: Thu Jun 21, 2007 10:22 pm
Location: Rahden NRW

Postby BigBellC » Sat Feb 26, 2011 10:10 pm

Sooo jungens ;-)

ich muss euch jetzt leider mal etwas nerven... Mein SSl will nicht so, wie ich will :cry:

Nachdem ich mich gewundert hatte, wieso kein Ton rauskam, habe ich erstmal Out und In richtig verkabelt...Hatte es genau andersrum, wer weiß wieso... Nunja, soweit sojut, aber nun scheint ein Spannungsregler frittiert zu sein. -15V liegen noch an überall, aber da wo normal +15V anliegen müssten, ist 0 oder -0, irgendwas...
Liege ich richtig, dass der Spannungsregler begraben werden möchte? ;-)

Weiter...er hats ja erstmal getan...aber wenig Gain und verzerrt bei hohem Make Up...Weiß einer woran das liegen könnte? Wüsste gar nicht dass der SSL eine Röhre simulieren möchte :lol:
Hatte anfangs eine Drahtbrücke vergessen, aufgefallen, eingebaut, besser, aber immer noch...

Bypass funktioniert, Turbo Board hab ich so verkabelt, wie es beschrieben ist...Hab Fehlersuche betrieben, und bin wie gesagt auf oben genannte Punkte gestossen. Aber die Verzerrung kann ich mir nicht erklären.
Wie ist das eigentlich mit den That's, darf man die nicht anfassen oder wieso "observe precautions when...." ?!

Wäre cool wenn mir jemand helfen könnte!

Dankeschöööön, und jute Nacht ;-)

Angelo

PS: Die Modifizierungen für That218x, könnten die sowas verursachen? Durch die größeren Widerstände? Vielleicht?
BigBellC
 
Posts: 57
Joined: Tue Sep 14, 2010 10:21 am
Location: Nahe am Rhein

Postby BigBellC » Sun Feb 27, 2011 10:25 am

Sodala...

der Spannungsregler tuts jetzt doch ?!? Gestern abend nicht, heute morgen schon...komische Sache. Könnte das eventuell ein Überhitzunbgsproblem sein? Aber kann doch eigentlich gar nicht...

Bleibt noch das Problem mit dem Gain und dem Verzerren...

Gruß
BigBellC
 
Posts: 57
Joined: Tue Sep 14, 2010 10:21 am
Location: Nahe am Rhein

Postby BigBellC » Sun Feb 27, 2011 12:08 pm

sorry, vielleicht "spamme" ich ein bisschen...aber das Gain Problem hat sich erledigt :-D

-> Eine unsymmetrische Patchbay!! Immerhin, Problemlösung liegt meistens dort, wo man es nicht erwartet...Blödes Ding eh :lol:

Mit dem Verzerren tritt nur auf, wenn ich Threshold weit aufdrehe,und dazu Make Up gut reinhalte ;-) Ich denke mal das wird sich um Übersteuerung handeln...

Also Leute, immer schön selber suchen, Probleme findet man schon :D

Schönen Gruß
BigBellC
 
Posts: 57
Joined: Tue Sep 14, 2010 10:21 am
Location: Nahe am Rhein

Postby superslaukey » Thu Apr 05, 2012 3:44 pm

Servus Zusammen,

mein erster GSSL ist praktisch fertig. Ja, Fotos kommen auch noch in den Mehr-Bilder-Thread.

Habe aber noch ein kleines "Problemchen".

Ich haben den GSSL mit Gustavs platinen gebaut und mit dazu auch das Turbo-Board von Expat rein. Den Threshold habe ich schaltbar zwischen high und low gemacht, wie in den Dokumenten beschrieben mit einem zusätzlichen, schaltbaren Widerstand am TH-Poti.

Zwischen GSSL-Mode und Turbo-Mode schalte ich wie in der Expat-Doku beschrieben.

Im GSSL-Mode tut alles wunderbar, schalte ich in den Turbo-Mode gibts probleme. Probleme derart, dass das VU ständig auslenkt, also auch ohne Input nicht auf 0 zurückfällt und mit dem Threshold-Pot "mitläuft". Hin und wider "kickt" dann der Threshold krass rein und das VU lenkt voll aus. Ich kann das Provozieren in dem ich z. B. den Thresholdwiderstand anfasse oder das Makeup oder Threshold poti. Erdungsproblem? Warum nur im Turbo mode?

Seltsam: wenn ich den 2181LB vom Turbo-Board rausnehme, passiert das nicht und ich kompriere trotzdem und deutlich anders als beim GSSL-Mode. Ich überlege, das so zu lassen. Möchte aber auf jeden fall wissen was die ursache vom oben genannten Fehler sein könnte...

Den 2181 hab ich schonmal getauscht - keine veränderung!

DAnke schonmal!

Beste Grüße
Max
---------------------
"Der Vorteil von Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann; umgekehrt ist es schwieriger."

Kurt Tucholsky
superslaukey
 
Posts: 339
Joined: Thu Oct 02, 2008 6:25 pm
Location: München

Postby superslaukey » Fri Apr 06, 2012 5:53 pm

keiner?
---------------------
"Der Vorteil von Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann; umgekehrt ist es schwieriger."

Kurt Tucholsky
superslaukey
 
Posts: 339
Joined: Thu Oct 02, 2008 6:25 pm
Location: München

Postby superslaukey » Fri Jun 01, 2012 7:33 am

Problem gelöst! Nach endloser fummelei und messerei und was weiß ich, wars doch ganz einfach...

-> http://www.groupdiy.com/index.php?topic=27533.0.

Meine Verbindung zu den 47K war nicht die beste, so scheints jedenfalls.

Taugt! Bilder gibts in Kürze im entsprechenden fred.

Max
---------------------
"Der Vorteil von Klugheit ist, dass man sich dumm stellen kann; umgekehrt ist es schwieriger."

Kurt Tucholsky
superslaukey
 
Posts: 339
Joined: Thu Oct 02, 2008 6:25 pm
Location: München

Postby daspalme » Sun Jul 29, 2012 9:04 pm

Moin liebe Leute,

Ich bin ebenfalls neu in die DIY-Welt eingestiegen und hoffe ihr könnt mir helfen :)
Drei Probleme habe ich mit meinem GSSL (es sind keine Modifikationen vorgenommen worden):

1.) Wenn ich den Threshold nach unten verschiebe fängt der Kompressor an zu verzerren. Allerdings verzerrt er so extrem, dass z.B. der "Grundton" eines Sinus' nicht mehr hörbar ist.
2.) Wenn ich den GSSL bypasse kommt das Eingangssignal mit enormen Pegel aus dem Output.
3.) Permanentes Brummen auf beiden Kanälen...

Ich weiß wirklich nicht wo die Probleme (insbesondere 1+2) entstehen und bin über jeden Tipp froh den Ihr mir geben könnt. In den anderen, allgemein bekannten Foren habe ich bereits geschaut, aber bis jetzt nichts gefunden.

Gruß,
Börje
daspalme
 
Posts: 12
Joined: Mon Jul 16, 2012 12:06 pm

Postby matthias » Wed Aug 01, 2012 3:41 pm

VCA Module richtig herum eingebaut?
matthias
 
Posts: 488
Joined: Sat Mar 18, 2006 10:42 pm

Postby daspalme » Fri Aug 03, 2012 12:48 am

Ja, die VCA's (2180AL, PIN4 umgeknickt) habe ich auf ihre Polarität gecheckt. Kann man irgendwie testen ob eventuell einer durch ist? Das wäre sehr ärgerlich, das einzige Bauteil was wirklich doof zu bekommen ist :x , aber hilfreich :wink: !

Ich habe jetzt zum dritten Mal alle Lötstellen auf unsaubere Arbeit und Kurzschlüsse untersucht und die meisten nochmals zur Sicherheit nachgezogen, aber ohne Erfolg.
Nun gut, neue OP-Amps auf dem Weg und ich hoffe, dass sich das Problem durch Austauschen beheben lässt. Die Versorgungsspannungen waren zwar immer korrekt, aber wer weiß...
daspalme
 
Posts: 12
Joined: Mon Jul 16, 2012 12:06 pm

Postby Harpo » Fri Aug 03, 2012 10:38 am

daspalme wrote:2.) Wenn ich den GSSL bypasse kommt das Eingangssignal mit enormen Pegel aus dem Output.

Hi Börje,
schon mal die Lötstellen an der Verbindung zwischen Control-/Mainboard oder den Bereich zwischen Release und Makeup auf der Control-Platine auf Kurzschlüsse überprüft ? Die Lötbrücke für defeat makeup ist nicht bestückt !?
Solange Pin7 vom TL072 in Stellung Bypass was Anderes als 0V abgibt, ist das die Ursache (Steuerspannung) für die Audio-VCAs mehr oder weniger Strom an die folgenden Strom/Spannungswandler zu liefern.
mische lauter - Ohren wachsen nach
Ist mir Scheißegal wer dein Vater ist. Solange ich am Angeln bin, gehst Du hier nicht übers Wasser !
User avatar
Harpo
 
Posts: 463
Joined: Thu Jun 21, 2007 10:22 pm
Location: Rahden NRW

Postby daspalme » Sat Aug 04, 2012 6:38 pm

Hallo Harpo,
Danke für den Tipp. Dazu ein kurzer Bericht.
Ich habe dabei einen anderen Fehler gefunden: Der Bypass-Switch war falsch angelötet. Offenbar habe ich COM mit ON vertauscht :oops: . Das kommt von der Nachtarbeit... Die Verbindung von Main- zu Controlboard ist bis jetzt ok.
Danach wollte aber gar nichts mehr so richtig (Power Led und Meter gehen nicht, die Verzerrung ist immer noch vorhanden) weshalb ich weiter gesucht habe. Zur Vorsicht habe ich die TL072+074 ausgetauscht, konnte aber keine Verbesserung feststellen, bis mir aufgefallen ist, dass sich nun der Nullleiter am Controlboard inklusive des Metalrings von der Platine gelöst hat.
Gut, Meter + und Nulleiter direkt auf Bypass OFF gelötet, sowie den Attack-Switch zur Vorsicht ausgetauscht und von der Platine gelöst (Lötstellen ähnelten denen der 0-Verbindung) und siehe da! Das Teil läuft! :D Verzerrung weg, Bypass funktioniert wie er soll, das Brummen ist wesentlich leiser. Das werde ich wohl erst mit vernünftiger Erdung des Gehäuses los. Aber egal, klingt erstmal richtig gut! :D

Ich denke ich werde bei meinem nächsten Projekt den Lötkolben nicht ganz so heiß einstellen (habe mit 400° gearbeitet) da die Platinen das wohl nicht so gut verkraften :?

Danke, dass Ihr euch Zeit genommen und mir geholfen habt! :)

Gruß, Börje
daspalme
 
Posts: 12
Joined: Mon Jul 16, 2012 12:06 pm

Previous

Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 1 guest

cron