TAB v372/1-D / Rauchender T1 und T101 (Ersatztyp vom BC618)

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

TAB v372/1-D / Rauchender T1 und T101 (Ersatztyp vom BC618)

Postby holger777 » Sun Sep 12, 2010 6:52 pm

Hallo,

ich hab hier noch einen alten und kaputten TAB v372/1-D, den ich mir für
meinen Sendebegrenzer reparieren will, Recapped ist er schon. Ansonsten
hab ich da die Transistoren T1/T101 als defekt erspäht (beide nicht nur
technisch, sondern auch optisch den Heldentod gestorben). Den BC618
bekomme ich nirgend wo mehr. Als Ersatztyp für den BC618 hat man mir
an der Conrad Theke den BC879 herausgesucht. Den hab ich dann auch
verbaut. War auch erst alles gut. Hab dann auch Ton gehabt für ein paar
Sekunden. Danach lösten sich T1 und T101 in Rauch auf..... :shock:

Hmmmm ..... watt is nu falsch? Der Ersatztyp oder irgendwas drumherum?
Hat jemand von euch eine Idee, bzw. könnte jemand von euch mal schauen,
ob der BC879 tatsächlich als Ersatz taugt?

Danke schon mal für eure Hilfe!
Bin im Moment echt ratlos ..... :cry:

Viele Grüße
Holger
holger777
 
Posts: 289
Joined: Tue Jul 07, 2009 11:24 am

Postby DerEber » Mon Sep 13, 2010 6:34 am

Beide gleich, sowas.
Also wenn T1 sich spektakulär verabschiedet könnte es sein, daß irgendetwas anderes kaputt ist und die Schaltung zu viel Strom zieht.
Evtl. sind so auch schon die originalen Transistoren gestorben.
T3,T4 sind in ordning, ja?
Wegen dem Ersatztyp, such doch im Internet mal die Datenblätter für
beide raus und vergleich mal die Werte.

Gruß,
Stephan
DerEber
 
Posts: 475
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden

Postby holger777 » Mon Sep 13, 2010 8:41 am

Hallo Stephan,

erst einmal Danke für Deine Antwort!

DerEber wrote:Beide gleich, sowas.
Also wenn T1 sich spektakulär verabschiedet könnte es sein, daß irgendetwas anderes kaputt ist und die Schaltung zu viel Strom zieht.

Yo. C1 und C24 (Tantals) platt. R1 hat fast Durchgang. Damit dürften
C1 und R1 für den Heldentod von T1 verantwortlich sein. Sehe ich das
richtig? :roll:

DerEber wrote:Evtl. sind so auch schon die originalen Transistoren gestorben.
T3,T4 sind in ordning, ja?

Hab ich schon da. Für den T1 (BC618) hätte ich nochmal 2 x BC879 als
Ersatztyp da. Damit hätte ich dann noch einen Freiversuch....

Kann ich statt den Tantals (C1 und C24) eigentlich auch ELKOs nehmen?
Damit könnte ich dann gleich nochmal einen Versuch starten ...

DerEber wrote:Wegen dem Ersatztyp, such doch im Internet mal die Datenblätter für
beide raus und vergleich mal die Werte.

Yepp! Gerade geschehen. Nach VRT soll der BC879 ein Austauschtyp für
den BC618 sein. Die haben haben aber völlig unterschiedliche Kennlinien! :shock:

http://www.nxp.com/documents/data_sheet/BC618.pdf
http://www.nxp.com/documents/data_sheet/BC875_879.pdf

Die Pins hatte ich beim Einbau übrigens entsprechend gedreht. Die waren
bei Conrad so nett und haben mir die Pinbelegung (Original und Ersatz) mit
auf die Packung geschrieben.


Danke nochmal und Grüße!
Holger
holger777
 
Posts: 289
Joined: Tue Jul 07, 2009 11:24 am

Postby DerEber » Mon Sep 13, 2010 9:20 am

holger777 wrote:Yo. C1 und C24 (Tantals) platt. R1 hat fast Durchgang. Damit dürften
C1 und R1 für den Heldentod von T1 verantwortlich sein. Sehe ich das
richtig? :roll:
Holger


Sieht wohl ganz danach aus. Wenn du genügend Platz hast kannst du auch Elkos nehmen. Ansonsten zum ausprobieren könntest du sie zur Not warscheinlich sogar weglassen. Da so wie ich das sehe die keinen anderen Zweck erfüllen als Siebung/Pufferung der Versorgungsspannung. Wie T1 ja auch.

Wie es jetzt wirklich mit dem Ersatztyp aussieht kann ich auch nicht genau sagen. Da bin ich selbst immer unsicher. Aber man kann in den Datenblättern immerhin sehen, ob man irgendwelche Spannungen überschreitet, was ja nicht der Fall ist.

Vielleicht kann ja auch noch jemand was zur genauen Wirkungsweise von T1 sagen.
Schaltplan unter http://audio.kubarth.com/rundfunk/index.cgi

T1 müsste doch immer voll durchgesteuert sein, oder? Kann dann doch nur Störungen von der Versorgungsspannung unterdrücken, wenn die Spannung an der Basis sinkt, oder?
Müsste man, wenn man einen T1 mit höherer hfe benutzt auch den Wert von R1 erhöhen?

Gruß,
Stephan
DerEber
 
Posts: 475
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden

Postby holger777 » Mon Sep 13, 2010 6:21 pm

Hallo Stephan,

:cool: :cool: :cool: Er läuft und qualmt und stinkt nicht!!! :cool: :cool: :cool:

Wie vermutet waren C1 und C24, sowie T1, T3 und T4 platt. R1 hatte
schwarze Füße und wurde auch getauscht. Statt der Tantals hab ich
ELKOs genommen. Funktioniert alles hier soweit.

Danke nochmal für Deine Hilfe!

Grüße
Holger
holger777
 
Posts: 289
Joined: Tue Jul 07, 2009 11:24 am

Postby DerEber » Tue Sep 14, 2010 1:11 pm

Spitzen Sache!
Vielleicht kann trotzdem noch jemand was zu T1 sagen. Diesen Schaltungsfall seh ich nämlich öfter.

Gruß,
Stephan
DerEber
 
Posts: 475
Joined: Fri Mar 23, 2007 2:04 pm
Location: Süden


Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests

cron