Lötdampfabsaugung ?

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

Lötdampfabsaugung ?

Postby matthias » Fri Aug 06, 2010 7:19 pm

Hat hier jemand schon mal mit diesen Lötdampf-Absaugesystemen gearbeitet?

http://www.china-zhongdi.com/sa01.htm

Ich würde gerne wissen, ob das überhaupt was bringt, bzw. der Filter die Dämpfe absorbiert und nicht wieder in den Raum pustet.
Oder sollte man besser gleich zu einem professionellen System greifen?

http://www.myvolt.de/index.php?cat=KAT1 ... =P50054-AA
matthias
 
Posts: 488
Joined: Sat Mar 18, 2006 10:42 pm

Postby nrgrecording » Fri Aug 06, 2010 8:13 pm

Ich hab so was ähnliches wie diese Darth Vader Teil vom ersten link... davon bin ich sooo begeistert das ich Dir das Ding schenke wenn Du es haben willst. (musse nur bescheid sagen)

Das Ding steht immer im weg und ist auch noch laut... und das Stück Schaumstoff bringts auch nicht wirklich. Ich glaube da braucht man Aktiv Kohlefilter und sowas damit man von den Dämpfen nicht so schnell stirbt.

Ich hab mal so professionelle Dinger gesehen bei nem Kunden... mit so Gelenken dran. Viel besser. Dann steht da nicht so ein Dicker Ventilator rum.

Idee:
Kauf Dir für 20€ nen Ventilator ausm Baumarkt und lass Dir die Dämpfe ausm Gesicht blasen - haste mehr von. (6 kühle Brise für lau)

Oder... fummel Dir mit Draht ein Metallrohr parallel zum Lötkolben - und mach da ne billige Vakuumpumpe dran - mit nem langen Schlauch ausm Fenster raus - dann brauchst Du keine Filter... ab in die Natur - so wie in der Industrie.
:D

Ich hatte mir mal vorgenommen eine Lötdrahtvorschub"anlage" zu kaufen... also so ein kleines Motörchen was per Knopfdruck den Löhtdraht vorschiebt - taugt vielleicht nix zun Platinen löten - aber für Stecker löten muss das doch super sein!?

Frank.
Frank Röllen. www.energyrecording.de [FORUM · DIY WEBSITE · TONSTUDIO]°°°° www.frontpanels.de [cnc gefertigte Frontplatten]°°°°
nrgrecording
Site Admin
 
Posts: 1689
Joined: Sat Mar 18, 2006 1:17 pm
Location: Viersen (bei Mönchengladbach)

Postby matthias » Fri Aug 06, 2010 9:48 pm

ah ja... der Ventilator... hab ich letzte Woche schon festgestellt, dass das funktioniert..

Die Idee mit der Vakuumpumpe finde ich gut.. das zweite Gerät auf der Seite mit dem Teleskoparm hat angeblich einen Schlauchanschluss.
Hast Du ne Ahnung wieviel Watt man da braucht um eine anständige Saugleistung zu erzeugen..

Ich hab mal so professionelle Dinger gesehen bei nem Kunden... mit so Gelenken dran. Viel besser. Dann steht da nicht so ein Dicker Ventilator rum.
von Nedermann?

Ich hatte mir mal vorgenommen eine Lötdrahtvorschub"anlage" zu kaufen... also so ein kleines Motörchen was per Knopfdruck den Löhtdraht vorschiebt


sowas habe ich hier ... davon bin ich sooo begeistert das ich Dir das Ding schenke wenn Du es haben willst. (musse nur bescheid sagen) :D
Diese Konstruktion ist ständig im weg und den Lötkolben kann man auch nicht mehr richtig umfassen... hab ich deshalb nie benutzt...

Image
matthias
 
Posts: 488
Joined: Sat Mar 18, 2006 10:42 pm

Postby nrgrecording » Sat Aug 07, 2010 11:00 am

matthias wrote:ah ja... der Ventilator... hab ich letzte Woche schon festgestellt, dass das funktioniert..


Ventilator rulez! Nichts ist beständiger als ein Provisorium. :wink:

Entweder ists bei der Eva sehr warm - oder die haben die gleiche Löt"Absaugung"

Image


matthias wrote:Die Idee mit der Vakuumpumpe finde ich gut.. das zweite Gerät auf der Seite mit dem Teleskoparm hat angeblich einen Schlauchanschluss.
Hast Du ne Ahnung wieviel Watt man da braucht um eine anständige Saugleistung zu erzeugen..


Gute Frage. Hängt ja vom Schlauchdurchmesser und Schlauchlänge und so ab. Ich hab hier einen Seitenkanalverdichter und eine Drehschiebervakuumpumpe - beides sollte funktionieren - ist aber extram überdimensioniert... das eine hat 3kW an Leistung. (bringt also nix das mal auszuprobieren)

Ich würde folgendes probieren:
Schlauch besorgen... z.B. diesen grünen Druck-und Saugschlauch - der is flexibel... (bei ebay nach "Saugschlauch" suchen...)

Dann einen Ventilator aus'm PC Bereich besorgen und mit Heißkleber in den Schlauch kleben... (oder Frank fragen... der fräst Dir schnell ne runde Aluplatte mit nem Loch in der mitte und 4 Befestigungslöchern für den Ventilator... und den dann mit Heißkleber oder Silikon oder so einkleben)

Könnte funktionieren. Wenn es nicht reicht... ausm Sanitärbedarf so einen Rohrventilator besorgen (so Dinger sind aufm Scheisshaus immer). Hatte mir neulich auch mal einen Ventilator für Rohranschluss (allerdings dickeres Lüftungsrohr) besorgt... das sollte vom Luftdurchsatz definitiv funktionieren und braucht vermutlich garkeinen PC Lüfter zusätzlich.

Sowas heir.. die Dinger haben dampf... kannste einen Dimmer zwischenschalten um die Geschwindigkeit zu regeln... ich glaube meiner hatte 2 Anschlüsse (2x Phase... einmal schnell und laut - einmal leise und langsam)

http://cgi.ebay.de/Vents-Rohrventilator-150-mm-Rohr-467-552-m-/140415725475?cmd=ViewItem&pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item20b16defa3

Und sowas hier habe ich zum absaugen der Ethanoldämpfe vonne Fräse... (hat nicht so einen tollen Luftdurchsatz... grenzt knapp an "unbrauchbar")
[url]http://cgi.ebay.de/Ventilator-Lufter-Rohrventilator-Vents-100-VKO-/160459216839?cmd=ViewItem&pt=LH_DefaultDomain_77&hash=item255c1d57c7
[/url]


Ich hab mal so professionelle Dinger gesehen bei nem Kunden... mit so Gelenken dran. Viel besser. Dann steht da nicht so ein Dicker Ventilator rum.
von Nedermann?

cool! ich glaube das war das Ding... (das was ich gesehen hatte war rot/silber) sah aber genauso aus! Ich find die Dinger jut... würde ich mir auch an den Schreibtisch dengeln wenn ich so ein Ding günstig bekommen könnte.

Ich hatte mir mal vorgenommen eine Lötdrahtvorschub"anlage" zu kaufen... also so ein kleines Motörchen was per Knopfdruck den Löhtdraht vorschiebt


sowas habe ich hier ... davon bin ich sooo begeistert das ich Dir das Ding schenke wenn Du es haben willst. (musse nur bescheid sagen) :D
Diese Konstruktion ist ständig im weg und den Lötkolben kann man auch nicht mehr richtig umfassen... hab ich deshalb nie benutzt...[/quote]

Oh... ähh... :D :shock: :cool: :P Nich so prall die Dinger, wa? Funktioniert überhaupt nicht? Naja... sieht jedenfalls schonmal komisch aus. Ich würde vermuten das die Wellerdinger besser funktionieren... die haben dann auch einen "Schlauchtransport" vom Lötdraht... und eine halbe-Kilo Lötzinrolle als Vorrat... sah irgendwie professioneller aus als das Ersa Ding. Aber... ob das wirklich gut funktioniert...? Hab ich noch nie im professionellen Einsatz gesehen.

Frank.
Frank Röllen. www.energyrecording.de [FORUM · DIY WEBSITE · TONSTUDIO]°°°° www.frontpanels.de [cnc gefertigte Frontplatten]°°°°
nrgrecording
Site Admin
 
Posts: 1689
Joined: Sat Mar 18, 2006 1:17 pm
Location: Viersen (bei Mönchengladbach)

Postby hardtrail » Sat Aug 07, 2010 11:40 pm

Hab mir ein Teil im Stile des China-Apparates selber gebaut. Blechprofil in dem ein 12x12cm Lüfter (mit 9v betrieben, ist flüsterleise) sowie ein Aktivkohle Filter eingeschoben ist. Das ganze hat mich keine 30€ gekostet und funktioniert. Also zumindest soweit, dass die Dämpfe aus ca 15cm abgesaugt werden. Keine Ahnung, ob und wieviel die Aktivkohle hilft, das kann dir sicherlich ein Chemiker sagen.
Aber, wie Frank schon sagte, steht irgendwie immer im weg und deshalb auch nicht auf dem Schreibtisch. Was nicht weh tut kann doch nicht schlimm sein?
hardtrail
 
Posts: 282
Joined: Thu Feb 12, 2009 4:27 pm
Location: Germany, Köln Nippes

Re: Lötdampfabsaugung ?

Postby mtibes » Wed Aug 11, 2010 2:29 pm

matthias wrote:Hat hier jemand schon mal mit diesen Lötdampf-Absaugesystemen gearbeitet?


Ich hab so was ähnliches von Conrad, zum auf den Tisch stellen. Laut, unpraktisch und es muss schon ziemlich nah an der Lötstelle stehen - aber wenn ich mir den Filter anschaue, fischt es auch einiges weg, da hat sich auf alle Fälle einiges angesammelt. Wenns richtig steht hilft es schon ganz gut, so dass man deutlich weniger in die Augen kriegt oder einatmet. Weils aber halt nervt, kommt es nur selten zum Einsatz, z.B. wenn viele Kabel zu löten sind. Ausserdem ist mein Arbeitstisch meist zu voll dafür. Wenn ich drüber nachdenke, das Ding an einem Arm befestigt könnte schon etwas bringen.

Die Aufstellung des Ventilators oben kann ich nicht nachvollziehen, das Ding bläst der armen Frau doch den Lötdampf direkt in die Augen. Wer's mag...

Michael
mtibes
 
Posts: 56
Joined: Thu Jan 07, 2010 12:11 pm
Location: Berlin


Return to Das Labor

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 2 guests

cron