Platinen / Leiterplatten machen

Das Labor ist der richtige Ort um spezielle Projekte inkl. Fehlersuche zu diskutieren.

Moderator: kubi

Antworten
hardtrail
Beiträge: 282
Registriert: Do Feb 12, 2009 5:27 pm
Wohnort: Germany, Köln Nippes
Kontaktdaten:

Platinen / Leiterplatten machen

Beitrag von hardtrail »

Gibt es schon einen Thread zum Ätzen / Fräsen / oder sonstwie Herstellen von Platinen?

Hat das schonmal jemand mit diesen Beuteln gemacht? Kenne es noch von meiner Ausbildung, belichten, und dann die Platine in 2 Flüssigkeiten ordentlich vermengen, fertig. Natürlich nicht so schön und auch noch nicht gebohrt, aber besser als Lochraster allemal.
Für mich stellt sich dann immernoch die Frage: Wie belichten? Ein Bekannter hat die Boards immer mit ins Solarium genommen, ob sich das eignet quasi als Studentenversion?` :roll:
Wie handhabt ihr das? Sammelbestellungen? Hat irgendwer ne Fräse im Wohnzimmer stehn?

Infernal_Death
Beiträge: 390
Registriert: Mi Apr 05, 2006 7:02 pm
Wohnort: Ulm, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Infernal_Death »

Ich benutz die kleine Ätzmaschine von Reichelt, klappt alles wunderbar. Platinen selber sind von Bungart.
Zum Belichten hat mir der Frank damals den Tip gegeben, nen Gesichtsbräuner gebraucht bei Ebay zu schiessen. Hab ich gemacht und klappt wunderbar, sehr gute Lösung und hat nur 5 Euro gekostet. Belichtungszeit und Abstand muss man halt am Anfang noch rausbekommen, wenn man das aber hat, ists kein Problem mehr.

Flo

superslaukey
Beiträge: 339
Registriert: Do Okt 02, 2008 8:25 pm
Wohnort: München
Kontaktdaten:

Beitrag von superslaukey »

mich würde interessieren: ist eine Sprühätzanlage wirklich besser bzw. was ist der Unterschied im Endergebniss? Diese Anlagen sind ja etwas bzw. deutlich teuerer - lohnt sich das? Welche Fabrikate/Firmen bieten gute qualität - ich meine das in bezug auf gebrauchtanlagen aus der bucht...oder ist das wegen des ungewissen sauberkeitszustands nicht zu empfehlen?

grüße
Max

dubwarrior
Beiträge: 160
Registriert: Do Feb 21, 2008 4:49 pm

Beitrag von dubwarrior »

Die Ätzanlagen von Reichelt kosten ja ziemlich viel..............
Irgend einer im Forum hat doch auch mal sowas selbst gebaut.............


Habs gefunden
Ätzanlage

Zum Belichten hat mir ein Freund mal den Tip gegeben
Belichten


Zum Thema Platinen entwickeln siehe auch hier
Platinen

Infernal_Death
Beiträge: 390
Registriert: Mi Apr 05, 2006 7:02 pm
Wohnort: Ulm, Germany
Kontaktdaten:

Beitrag von Infernal_Death »

Naja 110 Euro finde ich jetzt nicht wirklich viel für ne Ätzanlage. Ich mein die Kohle hast du schon mit 2-3 Prototypen bei PCBPool zusammen.
Kann man aber sicherlich selber bauen, aber ehrlich gesagt steck ich die Bauzeit lieber in meine Audiogeräte.
Ehrlich gesagt halte ich das Nagel Lichtgerät für untauglich. Laut Anzeige ist der Innendurchmesser 15x14cm. Das wird ja schon bei ner Europlatine nicht reichen, geschweige denn für ne 250x150mm Platine, die durchaus auch von den kleinen Anlagen geätzt werden kann. Dann lieber nen Gesichtsbräuner, der ist gross genug und kostet 5 Euro gebraucht.


superslaukey, ob eine Sprühanlage wirklich besser ist kann ich dir nicht sagen, ich selber kenne nur meine normale Ätzmaschine. Ich persönlich würde keine kaufen, ist mir zu teuer. Ich denke das macht vielleicht eher Sinn, wenn man so Kleinstserien macht.

Flo

hardtrail
Beiträge: 282
Registriert: Do Feb 12, 2009 5:27 pm
Wohnort: Germany, Köln Nippes
Kontaktdaten:

Beitrag von hardtrail »

Also taugen die Beutel weniger meint ihr?
Was kostet das machen lassen? Wahrscheinlich lohnt es sich erst am 10 oder 100 stk, oder?

dubwarrior
Beiträge: 160
Registriert: Do Feb 21, 2008 4:49 pm

Beitrag von dubwarrior »

Infernal_Death hat geschrieben:Naja 110 Euro finde ich jetzt nicht wirklich viel für ne Ätzanlage.
Ok, das geht ja wirklich, ich hab zuerst nur die für 500 Euro aufwärts gesehn.

Wie ist es den da so mit der Qualität? Wie schwer ist es damit vernünftige Platinen zu machen?
Infernal_Death hat geschrieben:ch mein die Kohle hast du schon mit 2-3 Prototypen bei PCBPool zusammen.
Ja aber da gibts auch sachen wie Lötstoplack, Bestückungsdruck und vorallem sind da auch alle Platinen gebohrt etc.

cromwell
Beiträge: 1
Registriert: Mo Okt 25, 2010 6:22 pm
Wohnort: Gründau

Platinenbelichter.de

Beitrag von cromwell »

Moin moin,

ich bin neu hier und dachte ich tue gleich mal was für die Allgemeinheit. Mit dem Menschen von Platinenbelichter.de habe ich gute Erfahrung gemacht.
Er ätzt, bohrt, verzinnt Leiterplatten, maximal doppelseitig in verschiedenen Größen. Die Preise sind absolut OK. Seit neuestem kann er wohl auch Lötstopplack aufbringen, leider ist sein Mitarbeiter im Moment krank.
Ich habe mir dort vor kurzem zwei Leiterplatten 10 x 10 cm, doppelseitig, gelackt, verzinnt und gebohrt machen lassen, für insgesamt 33,- €.

Es war im Übrigen der Weak Joe Compressor von Mnats, der gerade in Arbeit ist.

Grüße

Cromwell

Antworten